Wintersonnwende

Heute ist die Wintersonnwende und die erste Rauhnacht. Das Licht kommt wieder in die Welt. Die Tage werden wieder länger. Heute Abend, wenn es dämmert, zünde ich eine Kerze an. Ich werde mich vor dieses Licht setzen und gedanklich alles was war, alles Gute alles Schwierige, alles Lustige, alles Traurige, alles was mir in diesem Moment als wichtig in den Sinn kommt, noch einmal herholen, vor mein geistiges Auge. Ich werde es nochmal anschauen und dann bewusst in der Vergangenheit lassen. Dann blase ich die Kerze aus und bleibe in der Dunkelheit. In Ruhe, solange ich das brauche.—Ich zünde die Kerze wieder an— und begrüße das Licht, segne es. All das, was ich nun mitnehmen will, hole ich vor mein geistiges Auge. Was taucht auf? Was will ich mit nehmen? Was ist meine Absicht? Was ist mir wichtig?
Das Licht leuchtet mir den Weg.
Heute sogar ganz besonders mit den Sternen am Himmel.
Welch seltenes Ereignis.

Veröffentlicht von gabrielekofler

Akademischer Mentalcoach Allgäuer Wildkräuterführerin Supervisorin Vorarlberger Wanderführerin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: